Aktuell
  • 80 Teilnehmer auf der Veranstaltung von IKuB auf den Berliner Energietagen "Trinkwarmwasser im Konflikt zwischen Hygiene und Ressourceneffizienz"
    am 21. Mai 2014
    Die Vorträge der Referenten finden Sie hier:>>

  • Bundeskabinett beschließt Novelle der Energiesparverordnung:
    "Das Bundeskabinett hat am 6. Februar 2013 den Entwurf einer Novelle des Energieeinsparungsgesetzs (EnEG) und der Energieeinsparverordnung (EnEV) beschlossen. Die Novellierung der EnEV sieht für Neubauten eine Anhebung der Mindesteffizienzstandards in zwei Stufen in den Jahren 2014 und 2016 vor. Eine Verschärfung der Vorgaben für bestehende Gebäude ist in dem Entwurf nicht enthalten."
    aus: Wohnungspolitische Informationen Nr.6, Ausgabe v. 07. Februar 2013

  • Neues KfW-Programm "Erneuerbare Energien - Speicher" ab 01.05.2013
    (PDF) KfW-Merkblatt>>

  • Förderung von Blockheizkraftwerken:
    Das Bundesumweltministerium fördert im Rahmen des Mini-KWK-Programms neue Blockheizkraftwerke bis 20 kWel mit einem einmaligen Investitionszuschuss von bis zu 3.500 €. Förderanträge nimmt das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) entgegen
    Mehr dazu>>

  • Verbesserte Förderung in den KfW-Programmen zur energeitschen Sanierung von Wohngebäuden, Investitionszuschuss, und Änderungen in den Merkblättern der KfW zum 01.03.2013
    (PDF) KfW-Merkblatt>>

  • Umsetzung der Energieeinsparverordnung (EnEV) in Brandenburgisches Landesrecht:
    Die Energieeinsparverordnung (EnEV) verpflichtet die Länder, die Umsetzung der EnEV durch Regelungen der Zuständigkeiten und der Verfahren zur Überwachung zu sichern. Im Land Brandenburg wurde zur Umsetzung der EnEV die Brandenburgische EnEV - Zuständigkeitsverordnung (BbgEnEVZV) vom 21. Juni 2010 (GVBl. II Nr. 36) erlassen:
    BbgEnEVZV >>

  • Aktuelle Konditionen zur Förderung erneuerbarer Energien durch die BAFA im Marktanreizprogramm der Bundesregierung:
    BAFA >>

  • Wer stellt Energieausweise nach EnEV aus?
    Aussteller von Energieausweisen finden Sie z.B. in der Datenbank der Deutschen Energieagentur dena. Kammern und Verbände führen darüber hinaus eigene regionale Listen mit ihren für die Energieberatung qualifizierten Mitgliedern, z.B.
    Handwerkskammer Potsdam, Handwerkskammer Cottbus, Architektenkammer Berlin

  • Investitionsbank Berliner (IBB) leitet Darlehen der KfW weiter:
    Sanierungswillige Vermieter haben jetzt die Möglichkeit, KfW-Darlehen für die energetische Gebäudesanierung über die Investitionsbank Berlin zu beantragen. Die KfW-Konditionen werden unter bestimmten Bedingungen durch zusätzliche Zinssubventionen der IBB noch verbessert. Gleiches gilt für das KfW-Programm zum altersgerechten Wohnen. Kontakt: 030 / 2125-2662 oder
    www.investitionsbank.de, dann die Rubriken Immobilien, Vermieter & Investoren

 

AKTUELL
 >> 80 Teilnehmer auf der Veranstaltung von IKuB auf den Berliner Energietagen "Trinkwarmwasser im Konflikt zwischen Hygiene und Ressourceneffizienz" am 21. Mai 2014 Die Vorträge finden Sie hier

 >> Bundeskabinett beschließt Novelle der Energiesparverordnung
Mehr dazu

 >> Neues KfW-Programm "Erneuerbare Energien - Speicher" ab 01.05.2013
Mehr dazu

 >> Förderung von Blockheizkraftwerken:
Das Bundesumweltministerium fördert im Rahmen des Mini-KWK-Programms neue Blockheizkraftwerke bis 20 kWel mit einem einmaligen Investitionszuschuss von bis zu 3.500 €
Mehr dazu

 >> Verbesserte Förderung in den KfW-Programmen zur energeitschen Sanierung von Wohngebäuden, Investitionszuschuss, und Änderungen in den Merkblättern der KfW zum 01.03.2013
Mehr dazu

 >> Neues Förderangebot der Investitionsbank Berlin:
Die IBB hat ein neues Förderangebot für Vermieter und Wohnungseigentümer aufgelegt. Es schließt damit die Lücke nach Wegfall des KfW-Programms "Wohnraum Modernisieren" seit 1.1.2012
Mehr dazu

 >> weitere aktuelle Nachrichten